Kategorie-Archiv: Regattaberichte

Flossiregatta des HSSCR für Optis B + C

(ms) Am Wochenende 8.und 9.Juni war wieder hohe Zeit für die Nachwuchsskipper/innen der
Opti – Jollen am Rothsee.
15 Boote aus 5 Vereinen – dem Yachtclub Noris, 1. Weißenburger Segelsportclub, Yachtclub
Eolus Weißenburg, Steinberger Jachtclub und dem heimischen HSSCR – hatten für die Regatta gemeldet.

DSC04180

Nach der Begrüßung der Teilnehmer, der Offiziellen, der Trainer(Elke Schönweiß, Anika Bischoff, Michael Plank  und Peter Hösl), der „Fanclubs“ (Eltern und Verwandte) und der Sponsoren durch HSSCR –  Vorstand Uwe Vreden und Jugendwart Jens Bischoff stand die „Steuermannsbespre-chung“ von Wettfahrtleiter Michael Plank auf dem Programm.

Pünktlich um 13.00 Uhr liefen die Boote aus dem Hafen auf die Regattastrecke, das „olympische Dreieck“ zum anschließenden Start der 1. Wettfahrt bei schwachem Wind von 1 – 2 Bft.
Nach Beendigung der 1. Wettfahrt stoppte dann das Blinken der Sturmwarnung unsere Sportveranstaltung.
Der weitere Teil der Regatta musste dann leider im und um das Vereinsheim stattfinden. Die Küchencrew gab sich wieder alle Mühe und bot „Flossiburger“ zum Abendessen an. Sie erwiesen sich als Renner und bei deren Verzehr wurden dann alle eingesparten Energien eingesetzt.

DSC04153

Am 2. Regattatag konnten bei frischem Wind von 2 – 3 Bft. die restlichen 3 hart umkämpften
Wettfahrten durchgeführt werden.

Die Intensivierung des Trainings durch unseren erweiterten Trainerstab und die im letzten Jahr
vom Autohaus Rothsee gesponserten neuen Regattasegel machten es möglich. Nach 13 Jahren konnte die Heimregatta wieder durch einen Segler vom Rothsee gewonnen werden.

Der HSSCR-  Segler Alexander Köhn gewann die Regatta vor Luca Königer vom Yachtclub Noris und Paul Aßmann vom 1. Weißenburger Segelsportclub.
Bei der gleichzeitig ausgesegelten Vereinsmeisterschaft des HSSCR konnte Alexander Köhn
seinen Titel als Vereinsmeister verteidigen. 2. und 3. Sieger wurden Oskar von Brüning und Tyra Bayer.

DSC04298

Bei der Siegerehrung konnten – neben Pokalen für die jeweiligen Plätze 1 – 3 alle Kinder auch noch Preise erhalten. Das Autohaus Rothsee sponserte Badehandtücher für alle Teilnehmer
und die Felsenbrauerei Thalmannsfeld sorgte für alkoholfreie Getränke.
Herzlichen Dank dafür!

weitere Bilder findet ihr -> hier <-

 

 

Frühlingsregatta am Rothsee

Frühlingsregatta am Rothsee

(ab) Von Donnerstag, den 9.Mai bis Sonntag, den 12.Mai fand wieder die Frühlingsregatta des Hilpoltsteiner Segelsportclub Rothsee als Ranglistenregatta für die Jollen der Conger-Klasse statt. Dabei gingen 13 Boote an den Start.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch den zweiten Vorstand Uwe Vreden und der Steuermannsbesprechung von Regattaleiter Joachim Föhring am Donnerstag begann das Warten auf den Wind. Leider konnte aber am ersten Wettfahrtstag wegen Windmangel keine Wettfahrt durchgeführt werden.

Der Freitag wurde von sieben der 13 Teilnehmerboote zum freien Training genutzt. Dieses wurde unter der Leitung von Peter Hösl und dem BSV-Verbandstrainer Robert Remus bei konstantem Wind von 2 Windstärken durchgeführt. Am Vorabend fand bereits der theoretische Teil des Trainings statt.

Mit drehenden Winden bei etwa 2 bis 3 Windstärken konnten am Samstag vier Wettfahrten durchgeführt werden.

Am Sonntag wurde dann bei gutem Wind noch eine Wettfahrt gesegelt, eine weitere Wettfahrt musste allerdings wegen einem Unwetter mit Windstärke 7 abgebrochen werden.

Sieger der Ranglistenregatta wurde das Team „geldfuermuell.de/Autohaus Rothsee“ bestehend aus Maximilian Berg und Patrick Höhne vor dem Team „Porsche Zentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen“ bestehend aus Peter Hösl und Florian Schwarzenberger alle vom Hilpoltsteiner Segelsportclub Rothsee und vor Jürgen Waldmann und Gaby Arissen vom Friedrichsdorfer Yachtclub.
Zusätzlich wurde bei dieser Regatta der bayerische Meister ermittelt. Der Titel ging an das Team „Porsche Zentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen“ bestehend aus Peter Hösl und Florian Schwarzenberger vom HSSCR.

Saisonbeginn für die Regattasegler des HSSCR

Toller Saisonbeginn für die Regattasegler des HSSCR

(ms) Die Regattasegler des HSSCR sind  mit stolzen Erfolgen in die Conger-Saison 2013 gestartet.

Bei der „Bratwurstregatta“ am 21., 22.4. auf dem Revier der DM 2012, dem Altmühlsee, konnten unsere „Stars“ Peter Hösl und Florian Schwarzenberger vom Team „Porsche Zentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen“ das Feld der 14 Boote dominieren. 3 Wettfahrten, drei Siege, Platz 1 bei der ersten Regatta. Besser kann es gar nicht gehen.

Den 12. Platz erreichten Erwin Puff und Edwin Dittrich.

Als Vorschoter in gemischten Crews erreichten Sigrid Seubelt an der Seite von Franz Hoof (SV Paderborn) Platz 2 und Patrick Höhne an der Seite von Felicia Schuld (SC Wällerwind Pottum) Platz 4.

Patrick Höhne und Maximilian Berg, die „Nachwuchssegler“ – Deutsche Jugendmeister 2012 – des HSSCR vom Team „Autohaus Rothsee“ starteten bereits eine Woche vorher, am 13., 14.4. in Regensburg, am Guggenberger See erfolgreich in die Saison. Ebenfalls 3 Wettfahrten, 3 Siege und damit Platz 1 bei der ersten Ranglistenregatta.
Somit dürfte die Bayerische Rangliste der Conger – Klasse von den beiden Booten des HSSCR angeführt werden.